Informationen zu ihrm Vorteil.
Jetzt kostenlos Ihren Vergleich anfordern.

News


  • contact us
  • sitemap
  • print
  • Home
  • >
  • News
  • >
  • Gruppenunfallversicherung

Gruppenunfallversicherung

10.01.2010

Wie sind Leistungen aus einer Gruppenunfallversicherung im Leistungsfall für den Arbeitnehmer zu versteuern? Ein aktuelles Urteil vom Bundesfinanzhof bringt Klarheit.


Wie war die Leistung aus einer Gruppenfallversicherung bislang zu versteuern?

Der Arbeitgeber erhielt im Schadensfall die Versicherungsleistung für die versicherte Person, die er dann über die Lohn- und Gehaltsabrechnung an seinen betroffenen Mitarbeiter auszahlen ließ. Nachteil für den Mitarbeiter war, dass die Versicherungsleistung in voller Höhe lohnsteuer- und sozialversicherungspflichtig war.

Dies veranlasste einen Kläger vor Gericht zu ziehen, nachdem er nach einem schweren Unfall rund 150.000 Euro aus einer von seinem Arbeitgeber abgeschlossenen Gruppenunfallversicherung erhalten hatte. Ein Direktanspruch des Klägers bestand nicht und somit wertete das Finanzamt die Leistungen aus der Unfallversicherung als Arbeitslohn. In solchen Fällen blieb bisher von der Versicherungsleistung nicht viel übrig.

Wie ist die Leistung aus einer Gruppenunfallversicherung jetzt zu versteuern?

Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass die Arbeitnehmer, für die kein Direktanspruch besteht, die Versicherungsleistungen künftig nicht mehr versteuern müssen, sondern lediglich die Beiträge, die für den Arbeitnehmer bis zur Auszahlung der Versicherungsleistung entrichtet wurden.

Dadurch wird eine arbeitgeberfinanzierte Gruppenunfallversicherung noch interessanter. Sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gerne.